Skitour:   Rothorn (Melchsee-Frutt)

 

Von der Melchsee-Frutt über den Talistock und den Ostgrat auf das Rothorn,
Abfahrt direkt über den sehr steilen Nordhang unterhalb des Rothorns
eigene Route   (ca. S-)

13. Dezember 2015

Routenbeschrieb

Kurzbeschrieb:
Das Rothorn bei der Melchsee-Frutt ist eigentlich gar kein Skitourenberg. Deshalb gibt es auch gar keine Skitourenroute auf diesen Berg und die Tour lässt sich auch nur bei ganz sicheren Lawinenverhältnissen machen. Mit den beiden Andreas und Erika auf der Frutt, 1900 müM, um 09:30 Uhr gestartet. Aufstieg über den 40° steilen Hang von Norden auf den Talistock, 2297 müM, 10:30 Uhr. Nach einer kurzen Pause in den Sattel abgefahren und dann noch ein Stück zum Ostgrat aufgestiegen. Hier die Skis aufgeschnallt und alles zu Fuss über den Ostgrat. Dieser Aufstieg hat wirklich das Flair einer alpinen Skihochtour. Ab Pt 2427, 11:45 Uhr, dann wieder auf den Skis hoch zum letzten Sattel unter dem Gipfel. Hier Skidepot und den Rest zu Fuss auf das Rothorn, 2526 müM, 12:30 Uhr. Wieder zum Skidepot abgestiegen und etwas unterhalb Mittagspause gemacht, 12:50 Uhr. Um 13:30 Uhr bis auf den Grat bei Pt 2427 abgefahren. Von hier direkt in den sehr steilen, 45°, Nordhang unterhalb der Felswand des Rothorns. Im richtiger Freerider-Feeling den steilen Pulverhang hinunter zur Melchsee-Frutt, 14:00 Uhr.

eigene Route (ca. S-)
ACHTUNG: nur bei ganz sicheren Verhältnissen wagen !

Schöne abwechslungsreiche Skitour:
Aufstieg, eigene Route (700 Hm, ca. 2,5 h)
Abfahrt, eigene Route (700 Hm, ca. 45 min.)

Route Fotogallery