SAC Skitour:   Tödi

 

Anreise von Luzern am Samstag mit dem Zug nach Linthal und von dort mit dem Taxi nach Urnerboden. Übernachtung nach einen guten Nachtessen im Gasthaus Urnerboden.

 

1. Tag
Vom Urnerboden (UR) auf den Gemsfairenstock, Abfahrt nach Ober Sand und Aufstieg über das Bifertengrätli zur Fridolinshütten
Skitourenkarte, Route 63b, 602c, 63d, 65c  (ZS-)

12. April 2015

Routenkurzbeschrieb

Mit der Bahn um 06:45 Uhr vom Urnerboden auf den Fisetenpass. Start auf dem Fisetenpass, 2036 müM, um 07:00 Uhr. Aufstieg zum Rund Loch, 08:05 Uhr, weiter über Ober Sulzbalm, auf den Gemsfairenstock, 2972 müM, 09:15 Uhr. Nach kurzer Rast Abfahrt auf den Claridenfirn und über Beggenen nach Ober Sand, 1927 müM, 10:30 Uhr. Hier Verpflegungspause bis 11:00 dann wieder Richtung Bifertengrätli aufgestiegen. Auf dem Ochsenstock, 2265 müM, um 11:50 Uhr. Von hier wieder abgefahren zur Fridolinshütten, 2111 müM, 12:15 Uhr. Entspannter Hüttennachmittag auf der Sonnenterrasse.

Der schönste Hüttenzustieg zur Fridolinshütte:
Aufstieg, Route 63b, WS+ (900 Hm, ca. 2,5 h)
Abfahrt, Route 602c, 63d, ZS- (1000 Hm, ca. 1,0 h)
Aufstieg und kurze Abfahrt, Route 65c, ZS- (300 Hm, ca. 1,5 h)

Karte 1. Tag
 
   
   

Übernachtung   -   Fridolinshütten SAC   (2111 m.ü.M.)

Die Fridolinshütte ist eine Hütte des Schweizerischen Alpenclubs der Sektion Tödi. Sie steht im Süden des Kantons Glarus, auf 2111 m über Meer und ist unter anderem Ausgangspunkt für die Besteigung des Tödis (3614m).
Schweizerische Landeskarte 1:25'000, Blatt 1193, Tödi
Koordinaten 715325 / 186675

Anmeldung + Auskunft:
Gabi Aschwanden
Auenstrasse 8
8783 Linthal

Telefon Hhütte: 055 643 34 34
Mobile: 079 228 91 60

Website

   
   

2. Tag
Von der Fridolinshütten auf den Piz Russein 3614 m.ü.M, Querung zum
Glarner Tödi 3574 m.ü.M, Abfahrt über den Bifertenfirn, Sandalp nach Tierfehd
Skitourenkarte, Route 608a, 65a  (S)

13. April 2015

Routenkurzbeschrieb

Start bei der Fridolinshütten um 05:00 Uhr. Mit der Stirnlampe gequert auf en Bifertenfirn, 05:20 Uhr. Hier angeseilt und dann über den Gletscher aufgestiegen. Auf dem ersten Gletscherabbruch um 06:30 Uhr. Weiter durch den zweiten zerklüfteten Abbruch auf den oberen Bifertenfirn, 08:00 Uhr. Nach einer kurzen Pause weiter aufgestiegen zum Sattel zwischen den beiden Tödigipfeln. Um 10:15 Uhr auf dem Piz Russein, 3614 müM. Nach einem kurzen Fotohalt Querung zum Glarner Tödi, 3574 müM, 10:30 Uhr. Wieder zurück zum Sattel gefahren und etwas unterhalb Pause gemacht bis 11:15 Uhr. Abfahrt über den oberen Bifertenfirn bis zur Einfahrt des Schneerus, 11:45 Uhr. Abfahrt durch den Schneerus (40°) und weiter über den unteren Bifertenfirn zu dessen Ende, 12:15 Uhr. Nach 10 min. Pause Abfahrt über Munggenplänggeli, Tentiwang nach Hinter Sand, 13:15 Uhr. Nach einem leichten Gegenanstieg nach Vorder Sand und Abfahrt durch den Sandwald bis zur Brücke unterhalb Üeli, ca. 1000 müM, 13:35 Uhr. Von hier zu Fuss bis nach Tierfehd, 805 müM, 14:00 Uhr. Hier vom Taxi (mit Bierservice, herzlichen Dank) wieder nach Linthal und mit dem Zug zurück nach Luzern.

Anspruchsvolle und ausgedehnte Skihochtour:
Aufstieg, Route 608a, S (1500 Hm, ca. 5,0 h)
Abfahrt und Fussmarsch, Route 608a, 65a, S (2800 Hm, ca. 2,5 h)

Karte 2. Tag   -   Pano-Movie Piz Russein
Panorama-Movie auf dem Piz Russein / Nord - West - Süd - Ost - Nord
Fotogallery