Skitour:   Chaiserstock, Chronenstock

 

Von Gitschen (UR) auf den Chaiserstock, Abfahrt auf den Ostseite und Aufstieg zum Chronenstock, Abfahrt nach Chäppeliberg
Skitourenkarte, 622a (ZS+), 623a, eigene Route und 623c  (ZS-)

22. März 2015

Routenkurzbeschrieb

Am Morgen in Luzern hatte es noch geregnet, im Riemenstaldental dann geschneit. Tina und ich fuhren mit der Bahn hoch und schwups waren wir aus dem Nebel und es zeichnete sich ein sonniger Tag ab. Start in Gitschen, 1716 müM, 07:45 Uhr, Querung zur Lidernenhütte und dort noch einen Kaffee getrunken. Aufstieg Richtung Chaiserstock um 08:15 Uhr, bei Löcher ca. 2000 müM, 09:45 Uhr, ungefähr bei Pt. 2270, 10:30 Uhr, hier Pause bis 10:50. Querung durch den Steilhang zum Chaisertor, 11:10 Uhr. Die Schneeverhältnisse waren eher schwierig. Der Neuschnee von gestern hatte sich überhaupt nicht mit dem Altschnee verbunden und rutschte überall leicht ab. Beim Couloir dann die Skis aufschnallen und Fussaufstieg durch das Couloir zum Chaisertor, 11:45 Uhr. Hier ein Skidepot gemacht und dann Aufstieg über den Grat Richtung Chaiserstock. Dort löste sich dann plötzlich eine Platte der Schneedecke und rutschte auf uns zu, gleitet dann aber seitlich hinunter und löste in den Hängen unter uns ein Schneebrett aus, 12:15 Uhr. Da haben wir den Aufstieg abgebrochen und sind wieder zum Skidepot abgestiegen, 12:35. Anschliessend sind wir auf der Ostseite hinuntergefahren bis ca. 2150 müM, 12:45. Dort wieder angefellt und dann zum Sattel zwischen Chaiserstock  und Chronenstock aufgestiegen, 13:10 Uhr. Bei Gipfelaufbau des Chronenstock, 13:20, hier Mittagspause bis 13:55 Uhr. Weiter zum Couloir auf den Chronenstock und dort wieder die Skis deponiert, 14:15 Uhr. Fussaufstieg durch das Couloir auf das Gipfelplateau und schliesslich auf den Gipfel des Chronenstock, 2451 müM, 14:30 Uhr. Hier haben wir kurz die herrliche Rundsicht genossen und sind dann wieder zum Skidepot abgestiegen. Nun Richtung Blüemalpeli abgefahren, 14:50. Über tolle Pulverhänge weiter Richtung Fährlen, 15:30 Uhr. Hier wurde der Schnne dann ziemlich schwer und nass. Über Höchi wieder ins Riemenstaldental zu Talstation Chäppeliberg, 1184 müM, 16:00 Uhr, abgefahren. War eine anspruchsvolle Skitour bei überraschend schönem Wetter.

Anspruchsvolle Skitour:
Aufstieg, Route 622a, ZS+ (800 Hm, 3,5 h)
Abfahrt, bis ca. 2150, ZS- (300 Hm, 15 min.)
Route 623a, ZS-, (300 Hm, 0,75 h)
Abfahrt, direkt nach Färlen und Route 623c, ZS- (1300 Hm, ca. 1,0 h)

 

Karte   -   Panorama-Movie Chronenstock
Panorama auf dem Chronenstock / Nord-Ost über Süd nach Nord-West
Fotogallery