Skitour:   Haglere im Nebel

 

Von der Hohwald, Flühli (LU) auf den Haglere und zurück
Skitourenkarte, Route 380b und teilweise auf eigener Route  (WS)

2. März 2014

Routenkurzbeschrieb

Eigentlich war heute eine Aufklarung des Wolkendecke bis Mittag angesagt. Und so fuhr ich Hoffnungsvoll nach Flühli um auf den Haglere zu gehen. Was sind schon ein paar Schneeflocken am Morgen, wenn es dann Sonnenschein am Mittag auf dem Gipfel gibt.
Aber wie es manchmal ist, stirbt die Hoffnung zuletzt. Das Resultat war den ganzen Tag Nebel und manchmal leichter Schneefall. Ab und zu war ich froh um das GPS des iPhone damit ich wieder mal wusste wo ich nun genau war. Eigentlich wäre das eine schöne Aussichtstour, gerade mit der Aufstiegsvariante über den Bleikechopf. Aber für die Aussicht muss ich wohl noch einmal auf den Haglere.
 
Start in Flühli Hochwald, 917 m.ü.M., 08:00 Uhr. Zuerst zu Fuss bis Bunihus, dann der Aufstieg auf der Skitourenroute bis Bleikebode, Pt. 1168, 08:50 Uhr. Ab hier auf dem Wanderweg diagonal durch den Nordhang des Bleikechopf bis zur Alp Rohr, 1524 m.ü.M., 10:30 Uhr, Pause bis 10:40 Uhr.  Auf stieg auf den Grat und weiter auf den Bleikechopf, 1681 m.ü.M., 11:15 Uhr. Dann alles auf dem Grat bis Pt. 1785, 12:05 Uhr. Hier nochmals eine kurze Trinkpause und dann den Schlussaufstieg auf den Haglere, 1949 m.ü.M., 12:55 Uhr. Lustig war es nicht hier oben, eine kalte Brise, Nebel, null Aussicht.
Also Felle weg und gleich wieder auf die Abfahrt am Wasserspitz vorbei zur Alp Ober Blattli, 1620 m.ü.M., 13:30 Uhr. Auch hier war es mir zu kalt für die Mittagspause darum nur kurz was essen und trinken. Weiter ging die Abfahrt Richtung Alp Rohr und nach einem kurzen Gegenanstieg weiter hinunter zum Steinbruch,14:10 Uhr. Ab hier auf der Strasse zum Bleikebode und dann auf der Aufstiegsroute wieder bis Bunihus, dann zu Fuss zum Auto, 15:00 Uhr.

Schöne Skitour mit zum Teil steilem Aufstieg auf dem Wanderweg ab Bleikebode
und Extraschlaufe über den Bleikechopf.

Aufstieg, Route 380b bzw. eigene Route, WS (1100 Hm, 4,5 h)
Abfahrt, Route 380b bzw. eigene Route, WS (1000 Hm, 1,0 h)

Karte Fotogallery