Hochtour:   hochtourenmässig auf den Laucherenstock

 

Von der Bannalp (NW) auf den Laucherenstock und zurück   (WS)

9. Juni 2014

Routenbeschrieb

Heute am superheissen Pfingstmontag ging es hochtourenmässig auf den Laucherenstock. Mit der Bahn auf die Bannalp. Start Chrüzhütte, 08:10 Uhr, Urnerstafel, 1690 müM, Aufstieg über den Seehang und ab dort dann nur noch über Schneefelder auf die Südseite des Schinberg, etwas unterhalb Pt. 2334,10:10 Uhr, 15 min. Pause. Etwas oberhalb von Pt. 2334 wird es steiler deshalb hier die Steigeisen montiert, 10:40 Uhr. Es folgen nun die steilen Schneefelder. Auf dem Laucherenstock, 2639 müM, 12:20 Uhr, Mittagspause bis 13:15 Uhr. Abstieg wieder über die steilen Schneefelder, dann Richtung Osten zum Fuss des Ruchstock, über den Grat unterhalb des Hasenstöck, ca. 2400 müM, dann zum Münggenstöckli, 14:30 Uhr. Hier nochmals kurze Pause, dann weiter durch die immer noch zusammenhängenden Schneefelder des Schwarzgraben hinunter bis ins Hungerloch. HIer dann die Steigeisen wieder demontiert und über die die Alpwiesen zum Urnerstafel, 15:15 Uhr, Ende der Tour.

Eigentlich eine Alpintour aber bei den Schneeverhältnissen eher eine Hochtour:
Aufstieg über den Seehang (1000 Hm, ca. 4,0 h)
Abstieg über den Schwarzgraben (1000 Hm, ca. 2,0 h)

Karte  -   Panorama Süd
Panorama von Ost über Süd bis West vom Laucherenstock
Fotogallery