Tomlishorn (OW/LU)

 

Von Alpnach aufs Tomlishorn 2128 müM. und ins Eigental   (T5/II)

10. Dezember 2016

Routenkurzbeschrieb
Mit dem Zug nach Alpnach, 452 müM, dort Start um 07:30 Uhr. Aufstieg über Hostatt, Sattel nach Winterhalten, 08:30 Uhr, dann weiter durch den Ghirmiwald zur Alp Denneten, 09:45 Uhr. Hier Pause bis 10:15 Uhr. Weiter zur Fräkmünt und hoch zur Tumlialp, weiter zum Bänkli oberhalb Tumlialp (war leider schon besetzt), deshalb noch eine Kletterstelle hoch, 11:10 Uhr. Nach 15 min. Pause über den Tumligrat hochgeklettert (T5/II) und dann über die steilen Grashänge hoch zum Tomlishorn, 2128 müM, 12:40 Uhr. Nach einer kurzen Fotopause wieder abgestigen zum Sonnenplätzli auf der Südseite des Tomlishorn, 12:50 Uhr. Hier Mittagspause bis 13:25 Uhr. Über den Grat weiter zum Gämsmättli, 13:50 Uhr. Von dort Abstieg mit Pickel Richtung Eigental, unterhalb der Felsstufen, 14:20 Uhr. Weiter abgestiegen zum Hörnli und über die Bründle zum Schwändeliwald. Dort auf dem Bänkli am Weg um 15:25 Uhr nochmals 15 min. Pause. Dann hinunter ins Eigental und der Strasse folgend bis zum Würzenmoos im Eigental Talboden, 973 müM, 16:25 Uhr. Leider den Bus um 10 min. verpasst. Deshalb dort in der Langlaufbeiz noch etwas getrunken und um 17:15 Uhr dann auf den Bus nach Luzern.

Überquerung der Pilatuskette mit Kraxel- und Kletterstellen (T5/II) zum Gipfel, 7,50 Std. Marschzeit ohne Pausen.
Aufstieg 1750 Hm / Abstieg 1250 Hm

 

Route  -   Profil   -   Panomovie Tomlishorn   -   Panomovie Tomlishorn

Panorama Tomlishorn von Nord-Ost nach Süd-Ost
Panorama Tomlishorn von Süd über West nach Nord

Fotogallery