Bergtour:   Rigidalstock, Walenstock (OW/NW)

 

Vom Ristis über zwei Klettersteige auf den Rigidalstock 2593 müM.
Gratquerung zum Grosser Walenstock, Abstecher auf den Kleinen Walenstock, Abstieg durch den Walenchälen nach Oberrickenbach

7. August 2016

Routenkurzbeschrieb
Mit dem Zug nach Engelberg und mit der Bahn zum Brunni. Start beim Ristis, 1599 müM, um 08:35 Uhr. Aufstieg zur Brunnihütte und weiter zum Einstieg des Klettersteiges Zittergrat, 09:15 Uhr. Der Klettersteig ist etwa K3-4, ähnlich dem der Fürenwand aber einfach viel, viel kürzer. Beim Ausstieg des Klettersteiges Zittergrat, 10:05 Uhr. Aufstieg auf dem blau-weiss markierten Weg bis zum Einstieg des Klettersteiges Rigidalgrat, 11:15 Uhr. Hier mal eine Pause bis 11:45 Uhr. Aufstieg über den Klettersteig, Schwierigkeit ca. K2, eigentlich Kraxelgelände über den Grat im Bereich T5/II nur zwei Stellen im III Grad, bei welchen ich mich dann auch gesichert habe. Auf dem Rigidalstock, 2593 müM, angekommen um 12:25 Uhr. Hier hatte es haufenweise Leute deshalb auch gleich weiter um 12:35 Uhr. Abstieg und über den Verbindungsgrat nordwärts Richtung Walenstock. Der Grat ist nicht zu unterschätzen, meist Kletterei im II Grad aber kurz unterhalb des Rigidalstockes musste ich ein Stück an der Gratwand querklettern und das war sicher im III Grad. Hier wäre ich um ein Drahtseil froh gewesen, ging doch ein paar Meter runter. Nach der nächsten Erhebung war der Grat wieder mit einfacher Kraxelei machbar und ich kam auf dem Grossen Walenstock, 2572 müM, um 13:25 Uhr an. Hier nun Mittagspause bis 14:25 Uhr. Dann folge der Abstieg in den Gross Chälen (Walenchälen) bis auf ca. 2300 müM. Hier gequert auf den südlichen Grat zu Pt 2334 und immer auf dem Grat zum Kleinen (Vorder) Walenstock, 2348 müM, 15:00 Uhr. Anschliessend wieder zurück zu Pt 2334 und Abstieg durch den Gross Chälen. Her war ich plötzlich im Nebel und hielt mich deshalb immer genau in der Rinne, welche zu Teil noch mit ausgedehnten Schneefeldern versehen war. Der mittlere Teil ist recht stark gestuft und man muss da oft rückwärts über Felsen absteigen. Am unteren Ende des Chälen dann wieder freie Sicht und beim schmalen Ausstieg aus dem Walenchälen, 16:10 Uhr. Dann auf dem Wanderweg zur Walenalp und unterhalb Schwarzwald, 16:40 Uhr, nochmals eine Pause bis 17:00 Uhr. Anschliessend über Meischwand, Eggeli, 17:25 Uhr, nach Oberrickenbach, 17:45 Uhr.

Ausgedehnte Alpinwanderung mit Klettersteigen und Gratkraxxelei, 7,5 Std. Marschzeit ohne Pausen.
Aufstieg ca.1200 Hm / Abstieg ca. 1800 Hm

Route  -   Profil   -   Klettersteig Zittergrat   -   Klettersteige Rigidalstock

Zittergrat  -   Querung Walenstock   -   Panorama Walenstock

Route Klettersteig Zittergrat
Schlüsselstelle bei der Gratquerung zum Walenstock
Panorama vom Walenstock von Ost bis Süd

Fotogallery