Rothorn - Glogghüs - Hochstollen

 

Von der Melchsee-Frutt zuerst über die Vorgipfel (Melchstock, Balmeregghorn, Talistock und Läuber), dann über die bekannten Gipfel (Rothorn, Glogghüs, Hochstollen). Abstieg über Abgschütz zur Melchse-Frutt.  (T4 bis T5-/I)

2. August 2015

Routenbeschrieb

Habe heute die klassische Grattour über die westlichen Gipfel der Melchsee-Frutt noch um die Vorgipfel - Melchstock, Balmeregghorn, Talistock und Läuber - erweitert. Ab da ging es aber über die grossen und bekannten Gipfel - Rothorn, Glogghüs und Hochstollen zum Abgschütz und wieder hinunter zur Melchse-Frutt.

Mit der Bahn von der Stöckalp auf die Melchsee-Frutt, 1902 müM. Start auf der Frutt um 08:30 Uhr, Aufstieg auf den Melchseestock, 2227 müM, 09:30 Uhr, weiter zum Balmeregghorn, 10:00 Uhr, und Aufstieg auf den Talistock, 10:15 Uhr. Hier eine Pause bis 10:35 Uhr. Aufstieg zum Hauptgrat mit Abstecher auf den Läuber, 2491 müM, 11:20 Uhr, weiter über den Grat zum Rothorn, 2526 müM, 11:45 Uhr. Nach einer kurzen Pause Abstieg zum Metzgerchälen, 13:10 Uhr, und Aufstieg auf den Glogghüs, 2534 müM, 12:45 Uhr. Hier Mittagspause bis 13:20 Uhr. Abstieg nach Norden Richtung Fulenberg und zur Abzweigung zum Wit Ris, 14:15 Uhr, dann der Aufstieg auf den Hochstollen, 2481 müM, 14:40 Uhr. Nach 10 min. Pause, Abstieg zum Abgschütz, 15:15 Uhr, und über den Blausee zu Melchsee-Frutt, 16:15 Uhr.

Ausgedehnte, teils ausgesetzte Gratwanderung, 6,5 Std. Marschzeit ohne Pausen.

Route   -   Profil   -   Panomovie Hochstollen

Panomovie vom Hochstollen von Süd über West nach Nord

Fotogallery