Von Bellinzona zur Cap. Albagno UTOE nach Sant’ Antonio (TI)

 

Wegen des schlechten Wetters haben Walti und ich unsere Bergtour kurzfristig ins Tessin verlegt. Also fuhren wir um 06:18 Uhr mit dem Zug nach Bellinzona und tranken dort auf der Piazza noch einen Kaffee.

 

1. Tag   -  Bellinzona zur Cap. Albagno UTOE   (T3)
                Route über den Klettersteig “Via ferrata dei Tre Signori”   (KS3)

20. Juni 2015

Routenbeschrieb

Um 09:00 Uhr ging es dann los nach Carasso, 241 müM, und von dort stiegen wir auf nach Baltico, 10:40 Uhr, und weiter nach Mornera, 12:00 Uhr. Hier machten wir Mittagspause bis 12:30 Uhr. Nach Mornera verliessen wir den Wanderweg und gingen höhengleich zum Fusse des Sasso Torassco, wo sich auch der Einstieg zum Klettersteig “Via ferrata dei Tre Signori” befindet, 13:15 Uhr. Jetzt stiegen wir über diesen auf der gelben Route hoch. Am oberen Ende des Klettersteiges, 16:15 Uhr machten wir nochmal 25 min Pause. Nachher gingen wir wieder auf dem Wanderweg hoch zur Cap. Albagno UTOE, 1870 müM, 17:00 Uhr.

Aufstiegsetappe mit Klettersteig, 6,0 Std. Marschzeit ohne Pausen.

Schema Via Ferrata   -   Panomovie Cima dell' Uomo
Panomovie 360 grad vom Cima dell' Uomo
 

 

 

Übernachtung   -   Capanna Albagno UTOE   (1870 m.ü.M.)

Anmeldung + Auskunft:
Cap. Albagno UTOE
UTOE Bellinzona,
Casella Postale 2693,
6500 Bellinzona

Telefon Hütte:   079 274 22 50
Telefon Reservation:   079 660 17 40

Email     -     Website

   

2. Tag   -  Cap. Albagno UTOE zum Cima dell' Uomo und nach Sant' Antonio   (T4)

21. Juni 2015

Routenbeschrieb

Start bei der Cap. Albagno, 07:30 Uhr. Aufstieg zur Btta d’Erbea, 08:20 Uhr, und dann rüber zum Cima dell’ Uomo, 2390 müM, 09:05 Uhr. Nach einer kurzen Pause ging es weiter zu. Btta di Medee, 09:45 Uhr und dann zur Btta cazzane, 10:05 Uhr. Auf dem Höhenweg gingen wir dann weiter Richtung Pizzo di Vogorno. Bei Pt. 2063, Wegkreuz unterhalb der Btta di Rognoi, 11:30 Uhr. Nun entschieden wir den Pizzo di Vogorno auszulassen und stiegen Richtung Vercascatal ab. Bei der Alpe Locia, 12:10 Uhr, machten wir Mittagspause bis 12:55 Uhr. Dann stiegen wir weiter ab über Rienza, 13:30 Uhr, Mosciöi, 14:00 Uhr, Colletta, 15:20 Uhr. Schliesslich kamen wir in Vogorno Sant’ Antonio, 492 müM, um 15:30 Uhr an. Glück gehabt gleich kommt das Postauto nach Tenero und von dort fuhren wir wieder mit dem Zug über Bellinzona nach Luzern.

Schöne Höhenwanderung, steiler Aufstieg auf den Cima dell'Uomo (T5), ca. 7,0 Std. Marschzeit ohne Pausen.

  Fotogallery