Pizzo d'Intermesoli   -   Gran Sasso   -   Abruzzen  IT

 

Vom Parti di Tivo weglos über den Nordgrat zum Pizzo d'Intermesoli   (T4)

4. Oktober 2012

Anfahrt

Ich fuhr am morgen von Scerne di Pineto über Roseto auf der SS150 durch das Vomanotal nach Villa Vomano und weiter bis nach Montori Al Vomano. Dort nimmt man die SS 80, welche zum Lago di Compotosto oder über den Pass nach L'Aqulia führt. Etwa 500 m nach dem Stausee Fiume Vomano geht es links nach Piertracarmela und zum Prati di Tivo (Strada Provinciale 43). Jetzt geht es noch ca. 20 min. die Bergstrasse rauf bis man im Prati di Tivo ist.

Routenbeschrieb

Ich bin etwas später als vorgesehen um 08:35 Uhr in Prati di Tivo, 1440 m.ü.M., gestartet Nach einen kurzen Anstieg Richtung Südwesten auf dem SI 100 führt der Weg hinunter ins Tal des Rio Arno.Dort habe ich die Abzweigung zur Cascate Rio Arno. Noch bevor man bei der Cascate ist zweigt wiederum der Wegnach Pietracarmela rechts ab, 09:10 Uhr. Nach etwa 200 m habe ich den Weg verlassen und bin direkt zum Rio Arno abgestiegen und diesen überquert. Auf der anderen Seite folgt der Aufstieg über den Schuttkegel bis zu den Felsen. Dann weglos Richtung Nordwesten immer steil ansteigend am Fuss der Felsen entlang zum Teil durch Grashänge, zum Teil durch Wald bis zur Nordseite des Pico dei Caprai, 10:25 Uhr. Kurz nach dem Einstieg in das kleine Tal stösst man auf einen Weg, diesem folgt man bergwärts in südlicher Richtung. Nach kurzer Zeit ist der Weg nicht mehr sichtbar nur noch vereinzelt Steinmannen zeigen den Weg an. Auf dem kleinen Talboden, ca. 2000 m.ü.M. verliert sich der Weg nun ganz. Ab hier steigt man genau Richtung Westen den Steilen Grashang hinauf in den Einschnitt auf dem Nordgrat. Der Schlussaufstieg auf den Vetta Sett. d'Intermesoli erfolgt genau auf dem Grat durch Geröll und Felsblöcke. Auf dem Vetta Sett. d'Intermesoli, 2492 m.ü.M., um 12:20 Uhr angekommen. Nun mal Mittagspause bis 13:10 Uhr.
Jetzt folgt man einfach dem Grat und steigt über die Schuttfelder auf den Pizzo d'Intermesoli, 2645 m.ü.M., 13:50 Uhr. Bei herrlich sonnigem Wetter und nach einer weiteren Pause bis 14:25 Uhr, steige ich auf der Südseite den zum Teil sehr steilen Schutthang zum Sella dei Grilli ab, 14:55 Uhr. Beim weiteren Abstieg mache ich auf dem T.A. 101.Bei den Felsen wo der Weg Rcihtung Süden schwenkt nehme ich eine Abkürzung direkt in Falllinie ins Val Madone, wo ich auf den Sentiero Italia 102 treffe, 15:35 Uhr. Diesem folge ich nun wieder in nördlicher Richtung hinunter durch das Val Madone. Um 16:20 Uhr bin ich wieder bei der Cascate Rio Arno und nehmen den Rückweg zum Prato di Tivo in Angriff. Um16:45 Uhr komme ich wieder beim Auto an und die heutige Tour ist zu Ende.

Anspruchsvolle Tagestour, ca. 7,0 Std. Marschzeit ohne Pausen.

Karte   -   Panorama Corno Grande

Panorama Richtung Osten zum Corno Piccolo und Corno Grande
Fotogallery