Corno Grande   -   Gran Sasso   -   Abruzzen  IT

 

Vom Campo Imperiatore auf der "via direttissima" auf den Corno Grande   (T5+, II)

5. Oktober 2011

Anfahrt

Die Anfahrt zum Gran Sasso erflogt über die A24 Richtung Rom hinauf in die Berge. Nach dem langen Tunnel unter dem Campo Imperatore gleich die erste Ausfahrt (Assergi) raus. Dann hochfahren zur Seilbahnstation Funiva del Gran Sasso. Diese hat im Oktober leider schon geschlossen weshalb ich dann mit dem Auto auf der Strasse (17bis) zur oberen Seilbahnstation hinaufgefahren bin.

Routenbeschrieb

Vom Campo Imperatore starte ich um 09:20. Auf dem Wanderweg hinauf zumSella di Mt. Aquila und dann zum Sella di Corno Grande Pt. 2423, 10:12 Trinkpause. Heute ist ein super sonniger Tag aber stürmischer kalter Wind, nix kurze Hose. Der Weg ab hier ist gut ersichtlich und führt nordwärts durch einen steilen Geröllhang, im Zick-Zack vorbei an einem markanten Felsbrocken und weiter zum Fuss der Felswand. Um 10:45 bin ich beim Einstieg in die Wand. Ab hier ist der Aufstieg mit grünen Dreiecken und Pfeilen markiert. Immer genau diesen folgen damit man sich nicht versteigt. Durch die Südwand ist diese Route meiner Ansicht nach T5, mit klettern im II Grad. Auf dem Corno Grande 2912 m.ü.M. um 11:45 unerwartet schnell angekommen. Mittagspause bis um 12:45. Dann über den Westgrat abgestiegen (T4) bis zum Zella del Brecciaio 13:40. Weiter dem gute sichtbaren Weg folgend südwärts die Geröllhalde hinunter. Etwas weiter dann die Abzweigung westwärts zum Rifugio Garibaldi genommen und um 14:10 dort angekommen. Rifugio sind hier oben im Oktober immer geschlossen. Kurze Pause bis 14:30, dann weiter talwärts. Nach ca. 15 min. zweigten Weg links ab und führt aufsteigend über eine Geröllhalde direkt zum Passo la Portella und dann über den Mt. Portella zum Rifugio Duca Delhi Abruzzi, 15:50. Nochmals eine Pause dann der Abstieg zum Campo Imperatore wo ich um 16:30 ankomme.

Anspruchsvolle Tagestour, ca. 5,0 Std. Marschzeit ohne Pausen.

Weiteres zum Corno Grande

Corno Grande mit seiner Gipfelkrone
Höhe:   2'912 m.ü.M.
Lage:   Italien, Provinz Teramo
Gebirge:   Abruzzen
Koordinaten:   42° 28′ 7″ N, 13° 33′ 43″ O (Karte)
Erstbesteigung:   1573 durch den Bologneser Francesco De Marchi

Der Corno Grande (deutsch etwa "grosses Horn") ist die höchste Erhebung des Gran Sasso d'Italia und des gesamten Apennins. Die drei höchsten Spitzen seiner Gipfelkrone sind durch die zusätzlichen Beifügungen Occidentale (2912 m.ü.M.), Centrale (2893 m.ü.M.) und
Orientale (2903 m.ü.M.) näher bestimmt.
Nach Norden hin bilden sie einen Kessel, in dem der südlichste Gletscher Europas liegt, der Ghiacciaio del Calderone (Calderone-Gletscher). Er ist zugleich das einzige Eisfeld im gesamten Apennin.
Auf den viel bestiegenen Berg führen mehrere Routen ausgehend vom Campo Imperatore, am leichtesten ist die "via normale" (meist T2, nur zuoberst T3), eine Wanderroute über die westliche Seite. Für etwas Geübtere gibt es die "via direttissima" (T5, II), eine Klettertour, die von Süden über den Schuttkegel am Fusse des Corno Grande zum Gipfel führt.

Karte   -   Austiegsroute "via direttissima"

Aufstiegsroute "via direttissima" durch die Südwand des Corno Grande
Fotogallery